21.08. - 22.09.2013 | MADE IN BERLIN

Berlin ist schräg, faszinierend, facettenreich. Eine spannende Mischung, die nicht nur auf den Straßen der Stadt, sondern ab dem 21. August auch wieder auf der Bühne im Berliner Wintergarten Varieté zu erleben ist. Ein schillerndes Programm – so lebendig, außergewöhnlich und vielseitig wie die Stadt selbst.

mehr...

2013 | Absolventenshow - "MINDLOOPS"

Was bedeutet es, Artist zu sein?

Drei junge Frauen, sechs junge Männer am Beginn ihrer artistischen Karrieren. Ihrem Traum folgend, im Lampenfieberwahn. Nicht Kunstfiguren in einer Rolle, sondern reale Performer im Hier und Jetzt. Sie schaffen ihren ganz eigenen Kosmos aus Jahrhunderte alter Körperkunst und dem Ausbrechen aus Konventionen.

mehr...

22.05. - 17.08.2013 | DIE CULTI MULTI SHOW

CULTI MULTI - ein akrobatischer Ausflug in die schillernde Welt des Varietés im facettenreichen Kulturmix einer Großstadt, präsentiert von Comedian und Entertainer Murat Topal.

mehr...

10.11. - 26.01.2013 | THE MAGICAL MYSTERY SHOW

Die Show der Magier

Wer liebt sie nicht - die Illusion? Wenn Unvorstellbares vor sich geht und Unmögliches möglich scheint, hat die Welt der Magie die Macht übernommen. Endlich wieder eine Zaubershow in Berlin - und was für eine!

Magische und mysteriöse Momente. Nichts ist wie es scheint.

Eine Vielzahl an charismatischen Großmeistern der Zauberkunst, preisgekrönt und von internationalem Renommee, sagen in der „Magical Mystery Show“ aufrichtig die Wahrheit, wenn sie vorgeben, uns zu täuschen.

mehr...

2012 | Zimt & Zauber - "Frau Holle"

In seiner nun schon legendären Kindershow-Reihe ZIMT & ZAUBER präsentiert das Wintergarten Varieté Berlin in Kooperation mit den 23. Berliner Märchentagen das Märchen FRAU HOLLE – frei nach den Gebrüdern Grimm.

Lassen Sie sich mitreißen von den „Springlingen“ des Kinder- und Jugendzirkus CaBuWaZi (Standort Marzahn), die - zusammen mit Schauspielern und Sängern – jene uns allen wohlbekannte Geschichte mit ihren atemberaubenden artistischen Darbietungen neu erfinden.

mehr...

03.08. - 04.11.2012 | Made in Berlin

Artistik & Musik

MADE IN BERLIN
…der ganz normale Wahnsinn

Vom 03. August – 4. November 2012

Premiere am 09. August 2012

Regie: Markus Pabst und Pierre Caesar

Berlin ist schräg, faszinierend, facettenreich. Eine spannende Mischung, die nicht nur auf den Straßen der Stadt, sondern seit dem 03. August 2012 auch wieder auf der Bühne im Berliner Wintergarten Varieté zu erleben ist. Ein schillerndes Programm – so lebendig, außergewöhnlich und vielseitig wie die Stadt selbst.

mehr...

25.09.2012 - 20 Jahre neuer Wintergarten

Das Wintergarten Varieté feierte am 25.9.2012 mit einer glanzvollen Gala und anschließender Party sein 20jähriges Jubiläum.

An diesem besonderen Abend gab es einen fröhlichen Mix an Highlights aus zwei Jahrzehnten Wintergarten-Geschichte zu erleben, mit einer illustren Bandbreite unterschiedlichster Gäste, die alle dem Theater im Verlauf der Zeit schon einmal die Ehre erwiesen und das Publikum begeistert haben und einer charismatischen Künstlerin, die dies wohl demnächst tun wird:

Die Künstler waren:
Dieter Tasso
Miyoko Shida
Otto Wessely
Robin Merrill
Sorellas
Strahlemann & Söhne
Thomas Otto


20.04. - 28.07.2012 | Funky Town

Music, Fun & Acrobatics von und mit den „Lovely Bastards“

Regie / Idee: Johann Jakob Wurster / Karl-Heinz Helmschrot / Lovely Bastards

 

Drei Vollblut-Entertainer treffen aufeinander und nehmen sich gegenseitig hoch.

Ob Paris Moulin Rouge, Berlin Quatsch Comedy Club oder New Yorker Broadway - sie standen bereits auf den unterschiedlichsten Bühnen.

Bei ihrem ersten Wintergarten Gastspiel in FUNKY TOWN schöpfen sie nun aus diesem Fundus und werfen einen artistischen Blick auf den Groove der Metropolen dieser Welt.

Andreas Wessels, der wilde Jongliervirtuose, Comedian Daniel Reinsberg, der lässige Ventriloquist (Bauchredner), und Jojo Weiß, der Geräuschakrobat unter Strom bilden ein Trio, das in seinem eleganten Erscheinungsbild an eine moderne Ausgabe des legendären „Rat Pack“ erinnert. Mal brachial laut, mal hintergründig leise buhlen sie um die Gunst des Publikums.

Mit im Gepäck haben sie aufregende Acts am Puls der Zeit. Allesamt neue Gesichter der internationalen Artistik-Szene, live begleitet von einer hochkarätig besetzten Band und fast alle zum ersten Mal in Wintergarten.

Funky Town wirft einen Blick in die unterschiedlichsten Winkel der Städte. Großstadtgroove trifft Stadtteilswing. Es ist Platz für alle da, man muss ihn sich nur nehmen.

Mehr...

2012 | Absolventenshow - "S.P.O.R.T."

Die große Absolventen-Gala am 17. Juni 2012
im Wintergarten Varieté Berlin

S.P.O.R.T. - Die Absolventenshow der Staatlichen Schule für Artistik Berlin
2012

Konzept/Regie/choreografische Leitung: Marc Bogaerts

Die Show

Im Sport erleben wir all die Emotionen, die wir aus unserem täglichen Leben kennen: Begeisterung und Enttäuschung, Hoffnung und Hingabe, Freude und Schmerz, Leidenschaft und Kampf, strahlende Sieger und am Boden zerstörte Verlierer. In der Arena tritt die Gefühlswelt nur viel offener und extremer zutage als im Alltag. Was liegt also näher als sich des Themas „Sport“ anzunehmen, um die Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens auf die Bühne zu bringen!
Auch die Artistik ist eindrucksvolle Verbindung von Sport und Kunst, ist Körperkunst par excellence. So vollführt die diesjährige Absolventenshow -passend zu den Olympischen Spielen in London- auf doppelte Weise die künstlerische Inszenierung des Sports.

mehr...

11.02. - 14.04.2012 | Am Rande der Nacht

Eine artistisch-musikalische Nacht mit Katharine Mehrling

Katharine Mehrling ist längst kein Geheimtipp mehr - Berlin feiert sie als seinen Bühnenstar. Nun steht sie mit ihrer Band, Tänzern, internationalen Varieté-Artisten und ihrem Special Guest, der Jazzlegende Rolf Kühn, erstmals auf der Bühne im Wintergarten Varieté.

Es wird romantisch und geheimnisvoll, lässig und auch mal laut, erotisch und gnadenlos, humorvoll und atemberaubend. Ein Abend, der nicht nur musikalisch auf die Nacht einstimmt. Mit internationalen Top-Stars aus der globalen Artistenszene kreiert Regisseur Stephan Prattes einen unvergesslichen Ausflug in die Nacht.

La Mehrling verzaubert ihr Publikum mit Charme, Sex-Appeal und Seele. Entwaffnend ehrlich und hinreißend komisch.

Folgen Sie dieser faszinierenden Künstlerin durch die Nacht; in einen heißen Jazzclub, auf die Straßen von Paris und ins Varieté. Treffen Sie skurrile Nachtgestalten und tauchen Sie ein in den Rhythmus der Nacht.

Sie verführte Berlin als "Sally Bowles", begeisterte als „Irma la Douce“ und wurde als „Piaf“ gefeiert. Für das Songdrama „Ewig jung“ am Renaissancetheater wurde Katharine Mehrling 2010 mit dem Berliner Theaterpreis „Goldener Vorhang“ ausgezeichnet.

Im Mai 2011 feierte sie die Big Band Record-Release-Party zu ihrem ersten Album mit eigenen Liedern. Das Album AM RANDE DER NACHT hat sie zusammen mit Jazz-Echo Gewinner Rolf Kühn geschrieben und in den Berliner Hansa Studios produziert.


Mehr...

04.01. - 06.02.2012 | The Tiger Lillies FREAKSHOW

Wegen des großen Erfolgs wieder im Wintergarten zu erleben - mit noch mehr Artistik!

Wo ist der Freak in uns? Wie groß oder wie klein muss ein Mensch sein, um diese Welt zu verstehen, um an ihr teilzuhaben? Reichen sechs Arme aus, um einen Menschen zu trösten? Und wie viele Herzen muss eine Frau haben, um all ihr Schicksal zu ertragen? Ist unsere Hand groß genug für all das, was wir wollen? Wie viele rote Nasen muss man sich aufsetzen, um lustig zu sein oder muss die Nase vielleicht so groß sein wie ein Zirkuszelt?

Uns versetzt ein Freak in Erstaunen, weil er nicht der Norm entspricht. Weil er ein Riese ist oder weil er drei Beine hat. Aber manchmal sind wir auch fasziniert von Dingen, die wir nicht sofort erkennen können, weil sie verborgen sind. Unter der Haut sind oder im Kopf. 

Wir haben viele versammelt, den „Träumer“ den „Geldgierigen“, die Frau mit den längsten Haaren der Welt, die siamesischen Zwillinge und viele mehr.  „The Tiger Lillies Freakshow“  ist ein scharfes Messer, das mal ein Päckchen voller Süßigkeiten und schönen Dingen aufmacht und manchmal den rosa Ballon vor unseren Augen platzen lässt. In beiden Fällen begleitet von der Musik der Tiger Lillies.
Und das Messer hat einen Namen: „Martyn Jacques"

Mehr...

2011 | Zimt & Zauber - "Der Zauberer von Oz"

Zimt & Zauber 2011 im Wintergarten: „Der Zauberer von Oz“ – ein Erlebnis für die ganze Familie

Das Wintergarten Varieté – in Kooperation mit den 22. Berliner Märchentagen – präsentiert in diesem Jahr in seiner nun schon legendären Kindershow-Reihe ZIMT & ZAUBER das Kinder-Musical „Der Zauberer von Oz“ nach dem Roman von L. Frank Baum.

„Bühne frei“ für die „Springlinge“ vom Kinder- und Jugendzirkus CaBuWaZi (Standort Marzahn), die, zusammen mit Schauspielern und Sängern, diese uns allen wohlbekannte Geschichte mit ihren atemberaubenden artistischen Darbietungen neu erfinden.

Die Geschichte ist uns allen wohlbekannt:

…Träumen wir nicht alle von einem Land weit, weit weg hinter dem Regenbogen?

Eben dort spielt die Geschichte der kleinen Dorothy, die sich – stets begleitet von ihrem Hund Toto und geschützt durch den Kuss der Hexe des Nordens – auf den Weg zum großen Zauberer von Oz macht. Er sei der einzige, der dem Mädchen helfen könne, heim nach Kansas zu kommen.

Die Reise führt Dorothy zuerst zu Krähenschreck, der Vogelscheuche, die so gerne Verstand besäße… als nächstes dann zu Schrotti, dem Blechmann, der sich nichts sehnlicher als ein Herz wünscht… und schließlich zu Leo, dem Löwen, der unbedingt mutig sein will! Voller Erwarten, der Zauberer könnte auch ihre Wünsche Wirklichkeit werden lassen, schließen sich die drei dem Mädchen und ihrem wuscheligen Freund an.

Doch was erwartet die Reisenden wirklich im Palast des großen Oz? Werden die Hoffnungen von Dorothy und ihren treuen Gefährten am Ende tatsächlich in Erfüllung gehen?

In dem Märchen von guten und von bösen Hexen, roten Schuhen, seiltanzenden Mäusen und fliegenden Affen erkennt Dorothy zu guter Letzt: Zu Hause ist es doch am Schönsten!

 „Der Zauberer von Oz“ mit den Kinderartisten von CaBuWaZi in der alljährlichen Kindershow-Reihe „Zint & Zauber“ im festlich geschmückten Wintergarten: Ein Erlebnis für die ganze Familie!

- Auch kulinarisch: frisches Popcorn, Donuts, Muffins, Würstchen, Brezeln und weihnachtliche Süßigkeiten schon im Foyer, viele leckere Kinder-Snacks à la carte im Saal schmecken Groß und Klein.

Inszenierung: Fabian Gröger, Nadine Greitzke und Iris-Ioanna Englezou

Kostüm: Susanne Burkhardt

Komposition/Arrangements: Thimo Pommerening

Mehr...

12.08. - 31.12.2011 | Forever Young

„Forever Young“ heißt die Varieté-Show, die nach der Sommerpause in den Wintergarten eingezogen ist. „Satisfaction” am Trapez, Jonglage zum Gitarrenriff und Comedy zu “Light my fire”. Die größten Hits der letzten Jahrzehnte – mal hart, mal soft – und immer live! Beatles oder Stones? Deep Purple oder Westernhagen? Egal! Diese Show ist pure Energie und ein Vitaminstoß.

Zum Warm Up greifen sie sich ihre Gitarren und singen Klassiker wie „When I’m 64” oder „Horse with no Name”. Sechs Musiker und die weltbesten Artisten nehmen Sie per Anhalter mit durch die Rockgeschichte, die durch eine Flut an akrobatisch aufgeladenen Live-Videoclip-Bildern illustriert wird.

Wenn Fernando & Serafina immer noch mehr Bälle zu „Smells Like Teen Spirit“ tanzen lassen, Mikhail Stepanov als David Bowies „Major Tom“ scheinbar schwerelos durch den Bühnenhimmel schwebt, wenn Elizabeth Williams am Vertikaltuch die „Stairway to Heaven“ erklimmt und „The Wall“ einen Streifzug durch die deutsch-deutsche Rockmusik einleitet, wenn Frank Wolf auf seinem BMX-Rad ein furioses „Bicycle Race“ abliefert und Alexander Veligosha majestätisch-diabolisch „Nothing Else Matters“ illustriert, dann sind Sie in „Forever Young”, einer elektrisierenden Varieté-Show mit der Musik von Police, Eric Clapton, Metallica und vielen mehr. Mal soft und leise mit Gefühl, mal laut und voll Ekstase.

„Welcome Ladies and Gentlemen to the Wintergarten Rock Circus! Who are the heavy weight champions of Rock ‘n’ Roll music? The Beatles or The Rolling Stones? Let’s get ready to rummmmmmble!” Der ewige Kampf zwischen Beatles und Stones um die Rolle der wahren Väter der Rockmusik war noch nie so lustig anzuschauen wie bei Tatiana Konobas‘ fulminantem Tanz der Gymnastikbälle.

Die Rockmusik ist Ausdruck einer Lebenseinstellung, die mehr mit Liebe als mit Krieg anfangen will. „Make Love not War“ war die Botschaft der Singer-Songwriter, deren Inhalte durch die Jahre immer kraftvoller intoniert wurden und die nichts an Aktualität verloren haben.

Und wo könnte diese Show besser stattfinden, als auf der legendären Bühne des ehemaligen "Quartier Latin"? Dies war neben dem „Quasimodo“ der bekannteste Veranstaltungsort für Jazz, Blues und Rock im Westen Berlins. 1913 als Kino entstanden wurde das Haus von 1970 bis 1989 als Konzertsaal genutzt. 1992 zog schließlich das Wintergarten Varieté hier ein. Der perfekte Ort für die erste Rock-Varieté-Show in Berlin.

„Forever Young” – faszinierende akrobatische Bilder, die schönsten Rock-Klassiker und viel Augenzwinkern. Wenn die Roadies abbauen und wir gefühlt jünger aus dieser Show gehen, hat sich der Abend gelohnt. Aber nicht so eilig - um es mit Jackson Browne zu sagen: „Oh won’t you stay just a little bit longer?"

Mehr...

Zur Christmas Edition...

2011 | Absolventenshow - "unzertrennBAR"

Seit über 50 Jahren werden an der Staatlichen Schule für Artistik Berlin talentierte junge Menschen zu professionellen Artisten ausgebildet. Das Ausbildungsangebot in den verschiedensten akrobatischen und künstlerischen Genres ist einmalig in Deutschland.

Bereits zum siebten Mal in Folge wird im Juli/August 2011 die Absolventenshow der Staatlichen Schule für Artistik Berlin auf eine bundesweite Tournee gehen. Ihre ungebremste Spielfreude werden die Absolventen in einer abendfüllenden Show mit szenisch gespielten Übergängen unter Beweis stellen.

Wie jedes Jahr präsentieren die Akteure ihre artistischen Darbietungen, mit denen sie ihre Abschlussprüfung als „Staatlich geprüfte Artistin/geprüfter Artist“ bestanden haben, bei der feierlichen Absolventen-Gala (mit Diplom-Verleihung) im Wintergarten Varieté erstmal einer breiten Öffentlichkeit. Erneut wird es eine vielfältige Mischung der verschiedensten Disziplinen sein: Equilibristik, Duo-Vertikaltuch, Chinesischer Mast, Hula Hoop, Antipoden, Jonglage und Seiltanz. Sie sind eingebettet in eine mitreißende Show, für deren Ausgestaltung Jean Hugues Assohoto gewonnen werden konnte. Der in Frankreich geborene, international tätige Regisseur und Choreograph inszenierte bereits „NO ROOTS“, die Absolventenshow des Jahres 2008.

Auch in diesem Jahr entwickelt er aus den frischen Ideen des aktuellen Jahrgangs eine moderne, leidenschaftliche Show:

Wir befinden uns in der „unzertrennBAR“, dem Anlaufpunkt für Nachtschwärmer und einsame Seelen. Hier gehen die unterschiedlichsten Charaktere ein- und aus und setzen sich in Szene. Und manchmal finden sie auch zueinander – sei es nur für wenige Augenblicke oder als Beginn einer großen Liebe.

Nicht bei allen hält das Glück, aber auch wenn sie wieder auseinander gehen, wissen sie dennoch, dass sie im Grunde zueinander gehören – schließlich sind sie   unzertrennbar.

Mehr...

04.02. - 16.07.2011 | Peppermint Club

Die 50er. Petticoats sind der letzte Schrei aus Amerika, und immer mehr junge Frauen mit knallroten Lippen tragen sie. In den Innenstädten wimmelt es von gepunkteten Kleidern, Stirnbändern und Lederjacken. Die Halbstarken ziehen sich an wie Marlon Brando, James Dean oder Horst Buchholz, fahren Vespa und kauen permanent Kaugummi. Das ganze Land tanzt begeistert Rock´n´Roll, Bossa Nova und Jive.

Die unsterblichen Hits, die unendliche Sehnsucht und die unbändige Lebensfreude machen die 50er Jahre zum Dauerbrenner:
Im PEPPERMINT Club im Wintergarten ist jeden Abend der Teufel los.

Hier wird alles live gespielt, was die damaligen Hitparaden hergeben. Vom wilden, aufrührerischen Rockabilly bis hin zu deutschen Schlagern, die heute wie damals einfach mächtig gute Laune machen.

Es wird getanzt, gefeiert, gerockt und gelacht. Die energiegeladene Live-Band "THE MINT TONES" präsentiert eine bezaubernd quirlige Sängerin, "The PEPPERMINT Dancers" geben der Show den richtigen Schwung, und hochkarätige Akrobaten aus der ganzen Welt sorgen für Spaß und den nötigen Nervenkitzel.

Ein pulsierendes Ensemble, das schon immer mal zu rasanter Rock´n´Roll Musik durchstarten wollte, erfindet die 50er Jahre neu.

PEPPERMINT Club im Wintergarten: bunt, frisch, mitreißend.

Mehr...

09.10. - 29.01.2011 | Mark Scheibes Wilde Bühne

MARK SCHEIBES WILDE BÜHNE IM WINTERGARTEN BERLIN

Regie: Stefan Warmuth
29. Oktober 2010 bis 29. Januar 2011
Premiere 02. November 2010

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, wie eigentlich ein Song entsteht? Jetzt können Sie allabendlich Zeuge werden, wenn Mark Scheibe als Gastgeber der Wilden Bühne im Wintergarten Varieté, Wortinspirationen aus dem Publikum aufnimmt und nach der Pause zu einer Uraufführung mit seinem Orchester einstudiert. Das Publikum ist Autor und Chor zugleich. Da sind Lacher vorprogrammiert.

So wie bei der bezaubernd unschuldig frivolen Amélie Venisse, die gar nicht abwarten kann, mit ihren endlos langen Beinen etwas unbeholfen auf Highheels zu ihrem Akkordeonvortrag auf die Bühne zu tippeln. Das ist mal schüchtern, mal herrlich provokant. Immer wieder taucht die Französin auf und verführt das Publikum auf ihre eigene Art.

Mark Scheibes Wilde Bühne inspiriert mit ihrer Musik die Akrobaten des Abends. Es entstehen spektakuläre Darbietungen und humorvolle Einlagen. Während ihres Auftritts beginnt die Sängerin Mercedes Chenard mit atemberaubenden Verrenkungen. Ohne mit dem Singen aufzuhören und sich etwas anmerken zu lassen, entstehen dabei die irrwitzigsten Posen einer Kontorsion auf höchstem Niveau. Sie entpuppt sich als humorvolle Charakterdarstellerin, während Emilie und Menno in ihrem Juggling Tango jonglierend tanzen und tanzend jonglieren. Zu südamerikanischen Klängen und komplizierten Schrittfolgen fliegen Bälle und Keulen um das tanzende Paar.

Mark Scheibe baut Welten aus Liedern, erzählt Geschichten von Geldautomaten und schrägen Vögeln, von Berlin und natürlich der Liebe. Er haut in die Tasten, singt schmissige Songs und sanfte Balladen. Dazu formt das Duo Strakhov lebendige Klangbilder mit ihren gestählten Körpern. Das 12-köpfige Orchester treibt sie unter dem Beifall des Publikums von einem Kraftakt zum nächsten.

Die helfende Hand an diesem Abend ist der Butler Antoine, dargestellt vom französischem Künstler Gilles le Leuch, einem Bretonen, der mit stoischer Gelassenheit den ruhenden Pol auf dieser wilden Bühne bildet und unbeeindruckt von den etwas chaotischen Auswüchsen seines Gastgebers bleibt. Wenn er dann auch noch mit einem musikalischen Kontrastprogramm seine Diabolos zu den Klängen des Kaiserwalzers zum Tanzen bringt, hat er das Publikum ganz für sich gewonnen.

Mark Scheibes Wilde Bühne ist eine Hommage an die Varieté-Shows der 20er Jahre und bleibt doch in der heutigen Zeit. Er nimmt uns mit auf eine musikalische Reise mit Gästen, die für Staunen im Saal sorgen, wie es dem finnischen Duo Trapeze hoch oben in der Luft ein ums andere Mal gelingt. Während sie der musikalische Leiter des Abends an der Hammond-Orgel anfeuert, vollführen Mirja und Sanna halsbrecherische Figuren, die den Atem stocken lassen.

„Die Geißel der Wollust entzündet sich peitschend auf dem Gesäß der Begierde.” Wer solche Zeilen schreibt und sich dann im Smoking an den Flügel setzt, bei dem muss man sich nicht wundern, wenn es auf seiner Bühne wild zugeht. Mark Scheibe kann damit umgehen und freut sich jeden Abend auf sein Publikum:
„Es ist schön, dass Sie gekommen sind. Musik ist Liebe.”

Mehr...

2010 | Zimt & Zauber "Inti & Ayanti

„Inti & Ayanti - Auf der Suche nach den verlorenen Sternen“

„Die Sterne haben zu leuchten aufgehört, denn die Kinder dieser Welt streiten einfach zu viel“, erklärt die weise Itztpal ihrem Enkel Inti nach einem heftigen Streit mit seiner Schwester Ayanti.
So macht sich der Junge in seinen Träumen auf die Suche nach den verloren gegangenen Sternen. Er reist mit dem Paradiesvogel Beleza an alle vier Enden der Welt. In Hurrikanien scheint er seinem Ziel schon ganz nahe...
Doch reichen die Sterne am Ende tatsächlich aus, um den Himmel wieder zum Leuchten zu bringen?
Das Wintergarten Varieté in Kooperation mit den 21. Berliner Märchentagen und dem Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI / Standort – Springling Marzahn, unter der Leitung von Fabian Gröger, nimmt Sie mit auf eine phantastische Reise in die mythen- und sagenumwobene Welt Lateinamerikas. Tauchen Sie ein in ein Meer bunter Farben und rhythmischer Klänge.

Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Mehr...

27.09. – 23.10.2010 | Tiger Lillies Freak Show

Wo ist der Freak in uns? Wie groß oder wie klein muss ein Mensch sein, um diese Welt zu verstehen, um an ihr teilzuhaben? Reichen sechs Arme aus, um einen Menschen zu trösten? Und wie viele Herzen muss eine Frau haben, um all ihr Schicksal zu ertragen? Ist unsere Hand groß genug für all das, was wir wollen? Wie viele rote Nasen muss man sich aufsetzen, um lustig zu sein oder muss die Nase vielleicht so groß sein wie ein Zirkuszelt?

Uns versetzt ein Freak in Erstaunen, weil er nicht der Norm entspricht. Weil er ein Riese ist oder weil er drei Beine hat. Aber manchmal sind wir auch fasziniert von Dingen, die wir nicht sofort erkennen können, weil sie verborgen sind. Unter der Haut sind oder im Kopf. 

Wir haben viele versammelt, den „Träumer“ den „Geldgierigen“, die Frau mit den längsten Haaren der Welt, die siamesischen Zwillinge und viele mehr.  „The Tiger Lillies Freakshow“  ist ein scharfes Messer, das mal ein Päckchen voller Süßigkeiten und schönen Dingen aufmacht und manchmal den rosa Ballon vor unseren Augen platzen lässt. In beiden Fällen begleitet von der Musik der Tiger Lillies.
Und das Messer hat einen Namen: „Martyn Jacques"

Pressezitate:
„Eine herrlich-schöne Kampfansage an das Sein ...einfach umwerfend!“ (Süddeutsche Zeitung)

„Im Grunde sind sie eine einzige Provokation. Ihre neueste Show aber treibt dieses Spiel, dass sie seit ihrer Gründung 1989 perfekt beherrschen, auf einen grandiosen Höhepunkt. Es sind nur zwei Stunden, die Tiger Lillies da auf der Bühne verbringen. Aber sie sind einfach umwerfend.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Die Tiger Lillies machen eine einmalige Show aus Varieté, Pop- und Rockkonzert.“ (Spiegel Online)

„Eine vom Kultregisseur Sebastiano Toma mit reichlich englischem Humor auf die Bühne gezauberte Performance, die fasziniert.“ (Donaukurier)

„Was diesen Tiger-Musikfreaks an diesem Abend gelingt, ist, uns blendend zu unterhalten und gleichzeitig zur Erkenntnis zu bringen, dass Freak-Sein etwas ganz Normales ist.“ (Münchner Merkur)

Mehr...

2010 | Absolventenshow - "Book Stories"

Die große Absolventen-Gala am 05. Juli 2010
im Wintergarten Varieté Berlin

Absolventenshow der Staatlichen Schule für Artistik Berlin
„BOOK STORIES“ am 08., 09. und 13. Juli 2010 im Wintergarten Varieté Berlin

Regie: Ivan Luzan

Es ist etwa 0 Uhr und Sie befinden sich in einer großen antiken Bibliothek. Draußen tobt ein mitternächtliches Unwetter, Donner und Blitze lassen die Bibliotheksmauern erschüttern. Und während gerade noch die letzten Ausläufer dieses Sturmtiefs vorüber ziehen, erwecken 12 einzigartige Artisten die Geschichten, die bis eben noch zwischen den Buchdeckeln schlummerten, zum Leben – sie präsentieren die BOOK STORIES.
Für einen Abend lang übernimmt die Phantasie die Herrschaft, eine berauschende Episode nach der anderen erwacht zu einem faszinierenden Schauspiel – brillant in Szene gesetzt von dem in Kiew geborenen und international tätigen Regisseur Ivan Luzan.

Bereits zum sechsten Mal in Folge geht die Absolventenshow der Staatlichen Schule für Artistik Berlin auf eine bundesweite Tournee durch 13 Städte. Mit ungebremster Spielfreude und atemberaubenden Darbietungen präsentieren die Absolventen ihre Abschlussprüfung als „Staatlich geprüfte Artistin / Staatlich geprüfter Artist“ in den Disziplinen Equilibristik, Trapez, Jonglage, Schlappseil, Kontorsion, Hula Hoop, Strapaten und Partnerequilibristik. 
Seit nunmehr 50 Jahren werden an der Staatlichen Schule für Artistik Berlin talentierte junge Menschen zu professionellen Artisten ausgebildet – das Ausbildungsangebot in den verschiedensten akrobatischen und künstlerischen Disziplinen ist einmalig in Deutschland.

Den Tournee-Auftakt der Absolventenshow 2010, BOOK STORIES,  bildet die große Absolventengala am 05. Juli im Berliner Wintergarten Varieté, gefolgt von drei weiteren Terminen in Berlins schönstem Varieté-Theater: 08., 09. und 13. Juli 2010. (Die kompletten Tourneedaten finden Sie unter www.absolventenshow.de)

Mehr...

06.05. – 25.09.2010 | Made in Berlin

…der ganz normale Wahnsinn

Vom 6. Mai – 12. Juni und 14. Juli – 25. September 2010

Premiere 9. Mai 2010 / Regie: Markus Pabst

Berlin ist schräg, faszinierend, facettenreich. Eine Mischung, die nicht nur auf den Straßen der Stadt, sondern auch auf der Bühne im Berliner Wintergarten Varieté zu erleben ist. Ein schillerndes Programm –so lebendig, außergewöhnlich und vielseitig wie die Stadt selbst.

Große, beeindruckende Bilder. Kleine, bezaubernde Szenen. Mal leicht, mal kraftvoll und dynamisch; mal verspielt, mal erotisch und sinnlich.

Im Wintergarten treffen sich diesen Sommer Artisten mit einer unbändigen Lebenslust, voller Energie, die einfach Spaß am Leben haben, die neue Wege gehen. Künstler zwischen Artistik, Tanz und Theater. Artisten Made in Berlin.

Musik aus aller Welt, mit Liedern von Menschen, die den Rhythmus dieser Stadt gelebt haben oder heute noch leben - von Marlene Dietrich über David Bowie bis Peter Fox; aus den 20er Jahren bis heute. Impulsiv wie die Stadt selbst. Musik Made in and for Berlin.

Die Akteure von Made in Berlin sind Artisten der Kreativschmiede BASE Berlin; viele von ihnen wurden an der Staatlichen Schule für Artistik Berlin ausgebildet. Fast alle Acts sind in der Hauptstadt entstanden und einige sind in der Zwischenzeit Exportschlager in der Artistik-Welt.

Markus Pabst gründete BASE Berlin vor zwei Jahren mit dem Ziel, Künstler und Regisseure, Choreografen, Filmemacher und Fotografen miteinander zu vernetzen. BASE Berlin steht für den Ansatz, kontinuierlich neue Wege zu gehen, Artisten zusammenzuführen und ist mittlerweile eine gefragte Adresse, wenn Regisseure aus der ganzen Welt nach neuen Strömungen für innovative Shows suchen, die viel Spaß und ein positives Lebensgefühl erzeugen.

Drei der BASE-Darbietungen wurden zum diesjährigen Circusfestival „Cirque de Demain“ in Paris eingeladen. Mit Eike von Stuckenbrok (Handstand-Equilibristik auf Schaufensterpuppe) und Rémi Martin (Chinesischer Mast) wurden zwei von ihnen
mit Bronze ausgezeichnet – ein internationaler Durchbruch.

Die Idee zu MADE IN BERLIN hatte Regisseur Markus Pabst schon vor einigen Jahren. Die Idee, diese Show jetzt endlich auch tatsächlich auf die Bühne zu bringen, und zwar im Wintergarten Varieté, hatte Ende letzten Jahres Wintergarten- Geschäftsführer Georg Strecker, um nach der „Fabelhaften Varieté Show“ mit Meret Becker auch mit der zweiten Eigenproduktion des Hauses nach der Wiedereröffnung erneut ein Ausrufungszeichen, diesmal der ganz anderen Art, zu setzen.

Mit seiner Programmentscheidung, eine außergewöhnliche Show wie MADE IN BERLIN zu produzieren und im Wintergarten zur Uraufführung zu bringen, hat das Haus an der Potsdamer Straße erneut sein Fingerspitzengefühl für zeitgemäße Varieté-Inszenierungen bewiesen.

Mehr...

29.01. – 01.05.2010 | Die Fabelhafte Varieté Show

Meret Becker küsst den Wintergarten wach und präsentiert zur Wiedereröffnung:

DIE FABELHAFTE VARIETÉ SHOW

Vom 29. Januar – 1. Mai 2010

Premiere 5. Februar 2010   Regie: Stefan Warmuth

Der Wintergarten freut sich sehr, die Sängerin und Schauspielerin Meret Becker als Conférencière der Wiedereröffnungs-Show gewonnen zu haben und ist sehr stolz, dass Meret nun drei Monate lang Abend für Abend das Publikum zusammen mit ihrer Band „The Tiny Teeth“ verzaubern wird:

Meret Becker ist Film- und Theaterschauspielerin, Sängerin und Klangforscherin, zählt sich selbst gern zum fahrenden Volk, wurde als Lolita beschworen und wird als Künstlerin verehrt. Sie moderiert und persifliert, beherrscht die singende Säge, ist der geniale Wahnsinn auf der Bühne und bereits Zeit ihres Lebens auf den Brettern zu Hause, die ihre Welt bedeuten.

Gemeinsam mit Meret zelebrieren Top-Artisten aus der ganzen Welt ein Varieté-Feuerwerk aus Staunen machender Akrobatik, Gesang, Zauberei, Clownerie und Live-Musik. Die mit zahlreichen hochkarätigen Preisen ausgezeichneten internationalen Varieté-Stars sind größtenteils noch nie in Berlin zu sehen gewesen.

Duet Blues (29.1.-1.5.), das liebenswerte und hinreißend komische Clowns-Trio aus Russland, tritt zur Wiedereröffnungs-Show des Hauses erstmals in Deutschland auf.

Das französisch-holländische Duo Polinde (3.2.-28.2.) beeindruckt für 4 Wochen mit waghalsigen Sprüngen am seltenen Requisit, dem Fangstuhl. Ihnen folgen Elena und Dimitri, das Duo Artemiev, mit einer kraftvollen, technisch hochkarätigen Darbietung am Trapez (3.3.-1.5.).

Zu französischen Klängen schwebt Paul Herzfeld aus Frankreich (29.1.-28.2.) am Chinesischen Mast empor und zeigt dabei atemberaubende Artistik zum Bewundern und Genießen. Auf der Suche nach unendlicher Leichtigkeit folgt ihm der Berliner Rémi Martin (3.3.-1.5.) in der Kunst, physikalische Gesetze scheinbar außer Kraft zu setzen.

Der französische Magier Gaetan Bloom (29.1.-28.3.) ist ein Meister trickreicher Täuschungen. Er serviert diese mit viel Humor und nicht zu unterschätzendem kabarettistischem Talent.

In einer poesievollen Darstellung aus Tanz und Akrobatik erzählt das vietnamesische Duo Dinh Anh (29.1.-28.2.) in phantasievollen Bildern vom Lieben und Streiten, von Leidenschaft und Begehren. Strong Hold Movement (3.3.-1.5.), das sind Slava aus Russland und Benjamin aus Amerika – sie bewegen sich mit großer Geschmeidigkeit  und zeigen kraftvolle Partnerakrobatik auf höchstem Niveau.

Mit seiner außergewöhnlichen Reifen-Balancedarbietung „Roue Cyr“ schafft der Kanadier Hugo Noel faszinierende Bewegungsbilder, ganz ohne Technik, nur mit der Kraft seines Körpers. (29.1.-14.2.). Betörend hingegen und nicht minder poetisch wird es, wenn Valérie Inertie, ebenfalls aus Kanada, ihm beim Tanz mit dem Rad folgt (17.2.-1.5.).

Meret Becker ist die Insel in diesem farbenfrohen Variete-Universum, sie hält es zusammen und verschmilzt mit ihren Musikern und den Künstlern, die Sie begeistern und verzaubern, zum Lachen bringen und in Erstaunen versetzen werden.

Mehr...

24.10.2013 - Ehrenamtsfest des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V.

Wir haben mit dem Wintergarten Varieté einen tollen Ort gefunden, um unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern „Danke“ zu sagen.

Es war für die Freiwilligen des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V. eine wunderbare Feier. Unsere Gäste kamen aus Vorpommern, Brandenburg und Berlin – und haben die z.T. lange Anreise nicht bereut. Vom leckeren Kuchen, sehr aufmerksamen Service bis hin zu einer tollen Show stimmte einfach alles. Unsere 300 Gäste hatten viel Spaß und haben sich sehr gut unterhalten.

 

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

11.06.2013 - BE SMART – DONT´T START IN BERLIN

Die Preisverleihung von Be Smart – Don´t Start im Großen Saal des Roten Rathauses am 11. Juni 2013 war ein runder Erfolg.

Dreihundert smarte Schulkinder waren anwesend. Wolfgang Bahro von GZSZ hat uns bei der Verlosung und der Preisverleihung unterstützt, Dergin hat uns atemberaubende Minuten geboten und der Chor der Klasse 7Eu2 der Schiller-Oberschule hat einen herrlichen Be Smart-Song gesungen.

Mit Ihrer langjährigen Unterstützung halfen Sie, Schülerinnen und Schülern in Berlin einen Anreiz zu geben, gar nicht erst mit dem rauchen anzufangen. Sie haben einen wesentlichen Beitrag dafür geleistet, das Valeo die gesunde, rauchfreie Lebensführung von Jugendlichen mit dieser Feier würdigen konnte. Vielen Dank für Ihr Engagement, insbesondere an Dergin!

Diese Fotos sind unser Bedankemich für Sie uns Ihr Team.

Andrea Sydow

Projektleitung

17.03.2013 - Frühstück mit "Kost-Proben"

Kultur-Talk-Show:
Frühstück mit "Kost-Proben"

Informativ - spannend - unterhaltsam

Sie sitzen an 10er Tischen. Zunächst wird Ihnen zu beschwingter Kaffeehausmusik ein Frühstück an serviert. Danach präsentiert unser beliebter Moderator Klaus-Peter Grap Stars und Sternchen der Berliner Bühnen mit Kostproben aus den Programmen.

Das Wintergarten Varieté war dabei mit Fernando und Serafina aus der aktuellen Show FOREVER YOUNG.

17.12.2012 - Weihnachtsfeier bei "Füchse Berlin" mit Duo Sonambul

Sehr geehrter Herr Strecker,

ich wollte mich im Namen der Füchse Berlin und natürlich auch persönlich nochmals bei Ihnen für die tolle Unterstützung bei der Weihnachstfeier der Füchse im Club FELIX bedanken. Wir haben von unseren Partnern und Sponsoren durchweg positives Feedback bekommen und wollten Ihnen das natürlich ebenfalls zukommen lassen. Wie auch in der Vergangenheit verlief die Koordination mit Ihren Künstlern reibungslos und der Auftritt hat wunderbar in unser Rahmenprogramm gepasst. Bei unseren Gästen konnte man auch nach der Veranstaltung noch einige Fragezeichen in ihren Gesichtern erkennen.

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.

Wir hoffen auch in Zukunftauf eine gute Zusammenarbeit und verbleiben mit sportlichen Grüßen aus dem FUCHSBAU.

23.10.2012 - Seeed Musikvideodreh

22.09.2012 - Wintergarten Varieté Berlin zu Gast im Schloss

"Wir möchten uns bei Ihnen für die erfolgreiche Veranstaltung „Varieté-Shopping“ vom 22.09.2012 in unserem Shopping-Center „das Schloss“ bedanken."

Das Schloss präsentierte „MADE IN BERLIN“, das aktuelle Programm des traditionellen Varieté-Theaters Wintergarten. Genau wie der Wintergarten ist auch das Schloss ein Berliner Original. Erlebe atemberaubende Artistik, ausdrucksvollen Tanz und Theaterkunst auf unserer Bühne. Natürlich gehörten zu einem guten Varieté auch guter Wein, Champagner und kulinarische Köstlichkeiten. Diese hilt Feinkost Lindner mit einem exklusiven Stand bereit. Erlebe 4 Showblöcke von jeweils ca. 35 Minuten Länge und Shoppingvergnügen in 80 Geschäften am 22. September bis 21 Uhr. Die voraussichtlichen Showzeiten: 13.30, 15.30 und 18.30 Uhr.

16.06.2012 - „Funky Town” auf dem 20. Lesbisch-schwulen Stadtfest

Das Fest ist eine beliebte Freiluftparty, die Jahr für Jahr mehrere hunderttausend Menschen anzieht. Es ist ein Markenzeichen Berlins und steht für Toleranz, Weltoffenheit und Lebensfreude, aber auch für selbstbewusstes Werben um ein gleichberechtigtes Miteinander unterschiedlicher Lebensweisen, deren Vielfalt für Berlin auch Reichtum bedeutet.  Da durfte der Wintergarten nicht fehlen und präsentierte sich mit seinem schwul-lesbischen Fahrrad „Brunhilde”.  
Gerti und Minta sorgten mit guter Mucke für gute Laune und bekamen immer wieder spontanen Applaus für ihre ungewöhnliche Präsentation.  
Sympathisch rührten sie die Werbetrommel für „Funky Town”, „SEXY!” und „Forever Young”.

26.05.2012 - Jubiläumsball Bohème Sauvage

Bonjour Mesdames et Messieurs,
bald ist schon wieder ein Jahr um und die Bohème Sauvage wird 6 Jahre alt! Dies soll natürlich gebührend gefeiert werden. Mehr wird jetzt noch nicht verraten. Man darf gespannt sein.
Programm und Unterhaltung:
Einzelheiten zum Jubiläumsbühnenprogramm werden in Bälde hier zu lesen sein.
Wie stets:
- Casino mit Black Jack, Poker und Roulette
- Lichtspiele präsentiert von MAX VON MEYERLING
- die Absinthbar
- das entzückende Bauchladenfräulein
- und weitere Amusements und Divertissements

Unsere Schallplattenunterhalter Herr FELIX DE VENOSTA und Herr DR. HIRSCHFELD sorgen für die angemessenen Parkettfeger. Dargeboten wird Tanzmusik der 20er- bis 40er-Jahre, sowie Charleston, Tango, Gipsy, Klezmer, Russian Folk und Swing.
Am Eingang erhält jeder Gast 50 Millionen Reichsmark. Diese können im Casinobereich am Roulettetisch, beim Black Jack oder Pokern verzockt werden. Zudem gibt es Zigarren, Zigarettenspitzen, Accessoires und mehr beim Bauchladenmädchen oder einen traditionell servierten Absinth an der Bar.
Bitte beachten Sie die übliche Kleiderordnung!

15.05.2012 - Gala Circus Sonnenstich

15 Jahre Circus Sonnenstich!

präsentiert vom Zentrum für bewegte Kunst

Lassen Sie sich verzaubern durch eine Gala mit außergewöhnlichen Artisten/-innen und einer Vielzahl an Überraschungen.

15 Jahre Circus Sonnenstich präsentiert sein erfolgreiches Programm „Beziehungs-Weise“, dass Ideen des klassischen Circus mit Varieté und Cirque Nouveau verbindet. Ein Traumraum öffnet sich und führt in eine poetische Zirkuswelt. Beziehungen und Kommunikation ohne Worte. 15 ArtistInnen erzeugen atmosphärische Bilder und Geschichten:  spannend entspannte Beziehungen. Sinnliche Annäherungen in verschiedenen Duos. Mit tiefem Ernst und spielerischer Leichtigkeit.

„Ein außergewöhnliches Programm – mit außergewöhnlichen ArtistInnen, die alle zu den so genannt Geistig-Behinderten gehören. Auf der Bühne war allerdings nicht zu spüren, dass sie durch irgendetwas gehindert worden wären.“ (Europäische Jonglierzeitschrift KASKADE Heft 103 / 2011, Gabi Keast)

aus unserem Gästebuch: „Diese ganze perfekte Welt wird infrage gestellt – wunderbar!“ / „So schön, das hält man ja kaum aus – da platzt das Herz.“ /   „Ein Fest für die Sinne!“ / „Ein außergewöhnliches Ereignis!“ / „Ein bezauberndes Stück Poesie!“/ „Genial! Bin be- und verzaubert!“

SPECIAL GUESTS dieser einmaligen Show sind:

die Schauspielerin Katharina Wackernagel sowie die Träger des deutschen Kleinkunstpreises Annamateur (Musik) und Rolf Miller (Kabarett), die Ausnahmejongleure Stefan Sing und Phillip Meyhöfer, sowie die Musiker Julia y Rodrigo.

Mit dem Besuch dieser Gala unterstützen Sie unseren Weg in die Zukunft. Wir laden Sie ein, mit dem Zentrum für bewegte Kunst in Beziehung zu treten.

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr...

07.05.2012 - "MARLENE für MAGNUS"

Ein Spotlights Special ist der Gala-Abend zur Würdigung der ersten homosexuellen Emanzipationsbewegung.

Am Montag, dem 7. Mai 2012, um 20 Uhr findet anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg die Gala „Marlene für Magnus – DenkMal für Hirschfeld“ im Wintergarten statt.
Das Jubiläum steht unter dem Motto „20 Jahre für Gerechtigkeit“.

Bei der Gala werden Spenden zugunsten eines Denkmals gesammelt, um an die im 19. Jahrhundert entstandene und im Nationalsozialismus zerschlagene erste homosexuelle Emanzipationsbewegung zu erinnern. Das Denkmal soll gegenüber dem Bundeskanzleramt am Magnus-Hirschfeld-Ufer errichtet werden.

Da sich am 6. Mai der Todestag von Marlene Diedrich zum 20. Mal jährt, präsentieren musikalische Star-Gäste wie Katja Ebstein, Eleonore Weisgeber, Ella Endlich, Judy Winter, Katharine Mehrling und Gitte Haenning unvergessliche Lieder des Weltstars. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Lala Süsskind leiten in den Abend ein. Der Abend wird moderiert von Lilo Wanders.

Der Wintergarten und MARLENE für MAGNUS bedanken sich ganz herzlich für die große Unterstützung bei Zitty, Siegessäule, PiCK ME und Berliner Fenster

31.12.2011 - Bohème Sauvage Nr. 53

Bohème Sauvage No. 53

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie

von Heinrich von Schirmer.

Es galt, wie immer, keck und adrett - Bohèmian, Burlesque, Cabaret, Cancan, Dandy, Decadent, Diva, Gala, Ganove, Gauner, Gigolo, Glamour, Glitter, Mafiosi, Moulin Rouge, Variéte, Vaudeville etc.

Im Chic der Zwanziger Jahre, einem Hauch von Fin de Siècle Melancholie, im Zwielicht dubioser Geschäfte und zwischen Varietégirls und Dandys lässt sich für den Bohèmian und Seinesgleichen die Nacht genießen. Auch mit etwaigen Mafiosis und anderen Gaunern können Sie an diesem Abend per Du sein, denn Sie haben nicht viel zu verlieren - außer Falschgeld.

Ob als kecke Dirne oder elegante Diva, als Mafiaboss, galanter Gigolo oder dezenter Gentleman, Swingboy oder Revuetänzerin ein Abend an dem Sie nicht overdressed genug sein können - hier eine Federboa, da eine Perlenkette, Gamaschen, spitzer Schnäuzer... so lässt sich ganz mondän und freizügig dem Glase Absinth beim Pokerspiel frönen.

02.10.2011 - Forever Young zu Gast in den Gropius-Passagen

28.06.2011 - Berliner Hoffest im Roten Rathaus

Am 28. Juni 2011 fand das 11. Berliner Hoffest statt. Rund 3.500 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur kommen in den stimmungsvoll beleuchteten Höfen des Berliner Rathauses zusammen. In festlichem Rahmen werden hier die wirtschaftlichen und kulturellen Stärken der Hauptstadt gezeigt.

Der Wintergarten präsentierte ab 18.30 im Innenhof Auszüge aus "Peppermint Club" und der neuen Show "Forever Young"
(ab 12.08.2011)

28.05.2011 - Bohème Sauvage Nr. 50

Bohème Sauvage No. 50 - 5 Jahre Bohème Sauvage

am 28. Mai 2011 ab 23.00 Uhr

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie

von Heinrich von Schirmer

und von Frederic Schweitzer.

Es galt, wie immer, keck und adrett - Bohèmian, Burlesque, Cabaret, Cancan, Dandy, Decadent, Diva, Gala, Ganove, Gauner, Gigolo, Glamour, Glitter, Mafiosi, Moulin Rouge, Variéte, Vaudeville etc.

Im Chic der Zwanziger Jahre, einem Hauch von Fin de Siècle Melancholie, im Zwielicht dubioser Geschäfte und zwischen Varietégirls und Dandys lässt sich für den Bohèmian und Seinesgleichen die Nacht genießen. Auch mit etwaigen Mafiosis und anderen Gaunern können Sie an diesem Abend per Du sein, denn Sie haben nicht viel zu verlieren - außer Falschgeld.

Ob als kecke Dirne oder elegante Diva, als Mafiaboss, galanter Gigolo oder dezenter Gentleman, Swingboy oder Revuetänzerin ein Abend an dem Sie nicht overdressed genug sein können - hier eine Federboa, da eine Perlenkette, Gamaschen, spitzer Schnäuzer... so lässt sich ganz mondän und freizügig dem Glase Absinth beim Pokerspiel frönen.


Die nächste Bohéme Sauvage im Wintergarten findet am 31.12.2011 statt.

10. & 24.5.2011 - Ick glob ne Dame werd ick nie...

...aber wat Besonderet bin ick schon!"

Chansonabend / Gesang & Piano

Nadine Greitzke & Nadja Hamami
am Piano: Mr. Pommerening

Di. 10.5. und Di. 24.5.2011
im Restaurant des Wintergarten Varietés in der ersten Etage

Einlass ab 19:00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ein Programm, das zeigt, dass die Berliner Schnauze nicht nur frech, sondern auch gefühlvoll, herzlich und sogar sentimental sein kann.

Ob in “Zille sein Milljöh” oder in den Varietés und Amüsiertempeln der 20er und 30er Jahre mit ihren unvergesslichen Chansons, Nadine Greitzke und Nadja Hamami verkörpern nicht nur die Kleptomanin aus gutbürgerlichen Verhältnissen, sondern auch den gewissenhaften Maurer. Und wer eine Hochzeit bei Zickenschulze miterlebt hat, überlegt sich vielleicht, ob er oder sie nicht doch vielleicht einen Koffer in Berlin lässt.

04.03.2011 - Eröffnungsfest des Frauenmärz

Da staunten die Damen nicht schlecht: als Kontrastprogramm zu 100 Jahre Internationaler Frauentrag präsentierte sich der Wintergarten auf dem Eröffnungsfest des Frauenmärzes in Tempelhof und Schöneberg mit einer außergewöhnlichen Nummer: Quick Change aus dem PEPPERMINT Club ganz ohne Frauen-quote. Victor Minasov nahm sich seinen Freund Konstantin Mouraviev als Schwangerschaftsvertretung für seine Frau Elena und legte mit ihm eine kesse Sohle aufs Parkett. Die Anzüge wechselten in atemberaubender Geschwindigkeit und als sich die beiden Herren der Schöpfung als Krönung auch noch in Schottenröcken zeigten, johlte der vollbesetzte Saal. Das machte Appetit auf mehr und so fanden Infos zur aktuellen Show im Wintergarten und Lollipops der Peppermint-Girls dankbare Abnehmer.

26.02.2011 - Peppermint Club zu Gast in den Gropius Passagen

Der Wintergarten war am 26. Februar 2011 zu Gast in den Gropius Passagen und zeigte seine neue Fifties-Varieté-Show „PEPPERMINT Club“.

Zurück in die Wirtschaftswunderwelt der 50er Jahre geht es in der brandneuen Wintergarten-Produktion PEPPERMINT CLUB. Die Rockabilly Live-Band THE MINT TONES gibt dabei den musikalischen Ton an und begleitet die stimmgewaltige Sängerin Lisa Huk. Zu Rock’n‘Roll und deutschen Schlager-Evergreens wie „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“, „Let’s have a party“, oder „Lollipop“ begeistern und verzaubern internationale Akrobaten und Comedians das Publikum. Die Peppermint-Dancers sorgten dabei für den richtigen Hüftschwung.

Sehen Sie hier das Video aus den Gropius Passagen !

27.01.2011 - Pressekonferenz "Das Dschungelbuch"

Am 27.01. fand im Tropenhaus des Botanischen Garten die Pressekonferenz des Musicals "Das Dschungelbuch" statt.
Konstantin Wecker, Christian Berg, Mowgli und Balou (Raphaela Steiner und Dirk Hinzberg) sangen und tanzten.

Vom 10. - 26.03. können Sie vor-/ nachmittags selbst mitfiebern, wenn Mowgli seine Abenteuer auf der Wintergartenbühne besteht.

Tickets unter +49 (30) 588 433
oder online: hier klicken

21. & 24.1.2011 - Auftritt auf der Grünen Woche

Berliner und Berlinbesucher der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau staunten nicht schlecht, als sich zwischen Alphörnern, Viehzeug und allerlei Kulinarischem der Wintergarten auf der Bühne der LandSchau präsentierte.
In der Halle 21.b organisiert die Agrarsoziale Gesellschaft die „LandSchau“, eine Gemeinschaftshalle von Bundesländern und EU. Vor der offiziellen Eröffnung des NRW-Tages animierte Mark Scheibe das Publikum zum Mitsingen bei seinem Song „Bremerhaven“ – keine einfache Übung – hier gelang es auf Anhieb. Petra Schwarz (3. Foto, mittig) und Georg Strecker (Wintergarten Geschäftsführer) talkten über die Besonderheiten, Gründungsjahr und Ambiente des Wintergartens – nicht ohne Hintergedanken – gab es doch bei genauem Zuhören die Chance, mit richtigen Antworten Karten für die letzten Shows von „Mark Scheibes Wilde Bühne“ und erste Tickets für den „Peppermint Club“ zu gewinnen. Als dann die Brüder Strakhov (2. Foto) die Bühne enterten und mit ihrer Hand auf Hand Akrobatik das Publikum immer und immer wieder zu Jubelstürmen hinrissen, war die Halle voll wie nie.
Da kamen die Peppermint Girls gerade recht, um Appetit auf die Fifties-Varieté-Show zu machen. Ihre süßen Grüße aus dem Wintergarten fanden reißenden Absatz.
Für alle Besucher, die am Montag 24.1., die Grüne Woche besuchten: 12:30 Halle 21.b – Der Wintergarten eröffnete mit seiner kleinen Show den Brandenburg Tag.

Januar 2011 - Neujahrsempfang Barmer GEK

Der PEPPERMINT Club schickt seine ersten Vorboten ins Rennen. Beim Neujahrsempfang der Barmer-GEK präsentierte sich der Wintergarten mit Petticoats und Pfefferminz und dokumentiert damit den gegenseitigen Wunsch zu kooperieren. Deutschlands größte Krankenkasse lud gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft zu einem Abend mit Gesprächen, Musik und kulinarischen Raffinessen. Für kleine süße Überraschungen sorgte der Wintergarten.

31.12.2010 - Bohème Sauvage Nr. 46

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie.

Bohème Sauvage, präsentiert von der Gesellschaft für mondäne Unterhaltung.

Ein jeder, der die goldenen Hallen der 'Bohème Sauvage' betritt, taucht ein in eine Welt, in der die Luft voll Goldstaub ist, in der noch in den Morgenstunden Walzer getanzt wird, in der die Damen Fächer und die Herren Monokel tragen, in der Absinth kein Fremdwort ist.

Um es kurz zu fassen könnte man sagen, 'Bohème Sauvage' ist eine Art Vintage-Veranstaltung. Inspiriert durch die französiche Belle Epoque, die Berliner Roaring Twenties und die Amerikanischen Swingin' Thirties, wird hier nichts inszeniert, sondern alles in Vollendung zelebriert. So dürfen unsere Gäste ein detailreiches Ambiente und ein glamouröses Bühnenprogramm erwarten.

Während im großen Salon die feinen Damen und Herren ihren Vergnüglichkeiten nachgehen, versammeln sich die Größen der Unterwelt im Casino um ihre letzten Reichsmark zu verspielen, leichte Mädchen kennen zu lernen oder im Separée ihren Geschäften nachzugehen.

Holen Sie sich an der Absinthbar einen Drink und gesellen Sie sich an den Poker, Black Jack oder Roulette Tisch.

Eine rauschende Nacht in das Jahr 2011!

Achtung: strenge Kleiderordnung - Es gilt, wie immer, keck und adrett - Bohèmian, Burlesque, Cabaret, Cancan, Dandy, Diva, Flapper, Ganove, Gigolo, Glamour, Mafiosi...

www.boheme-sauvage.de

21.12.2010 - Der Wintergarten bei den Füchsen Berlin

Kleine Nachlese zum tollen Sieg der Füchse Berlin gegen den SC Magdeburg am 21.12., zu dem der Wintergarten seinen Teil beitragen konnte - lesen Sie selbst:

Mit den Strakhovs kam die Wende - Füchse besiegen den SC Magdeburg in letzter Sekunde!

Wahnsinn, unglaublich, sensationell!
Berlins Handball-Füchse ballerten Magdeburg 27:26 aus der Halle. Das Spiel bot alles, was den Sport ausmacht. 9.000 Fans standen 60 Minuten unter Strom. Dabei ging bei den Füchsen in der ersten Halbzeit gar nichts - 10:15. In der Halbzeit wurde es laut.

Georg Strecker, Geschäftsführer vom Wintergarten, feuerte das Publikum an und versprach mehr Power. Er erzählte von der Wilden Bühne im Wintergarten Varieté - wie Mark Scheibe mit seinem Orchester die Akrobaten ansteckt und zu Höchstleitungen führt. Und er ließTaten folgen. Die Brüder Strakhov demonstrierten unter dem Beifall des Publikums, was man mit Kraft, Konzentration und Willen bewegen kann. Und so bogen die Füchse das verloren geglaubte Spiel noch um. Erst 4 Sekunden vor Schluss hämmerte Spielmacher Bartlomicj Jaska den Sieg ins Netz. Die Füchse lagen im Freudenknäul auf dem Parkett - die Halle tobe. Die Wintergarten-Crew klatschte begeistert Beifall und grinste leise in sich hinein. Siehste - geht doch.... :-)

27.03.2010 - Bohème Sauvage Nr. 41

Hier gelangen Sie zur Bildergalerie.

Videoarchiv

Hier finden Sie alle Trailer und Videos unserer Shows.

Flash is required!




Newsletter: