Artistik & Musik

MADE IN BERLIN
…der ganz normale Wahnsinn

Regie: Markus Pabst und Pierre Caesar

Berlin ist schräg, faszinierend, facettenreich. Eine spannende Mischung, die nicht nur auf den Straßen der Stadt, sondern auch wieder auf der Bühne im Berliner Wintergarten Varieté zu erleben ist. Ein schillerndes Programm – so lebendig, außergewöhnlich und vielseitig wie die Stadt selbst.

Große, beeindruckende Bilder. Kleine, bezaubernde Szenen. Mal leicht, mal kraftvoll und dynamisch; mal verspielt, mal erotisch und sinnlich.

Im Wintergarten treffen sich erneut junge Artisten mit einer unbändigen Lebenslust, voller Energie, die einfach Spaß am Leben haben, die neue Wege gehen. Künstler zwischen Artistik, Tanz und Theater. Artisten Made in Berlin.

Mit dabei ist Musik aus aller Welt, mit Liedern von Menschen, die den Rhythmus dieser Stadt gelebt haben oder heute noch leben - von Marlene Dietrich über David Bowie bis Peter Fox; aus den 20er Jahren bis heute. Impulsiv wie die Stadt selbst. Musik Made in and for Berlin.

Fast alle Acts sind in der Hauptstadt entstanden, viele wurden international ausgezeichnet. Unter der Regie von Markus Pabst und Pierre Caesar werden Kraft und Kreativität der Metropole Berlin auf der Bühne des Wintergarten Varietés lebendig.

Markus Pabst gründete gemeinsam mit den Caesar Twins vor vier Jahren die Kreativschmiede BASE Berlin mit dem Ziel, Künstler und Regisseure, Choreografen, Filmemacher und Fotografen miteinander zu vernetzen. BASE Berlin steht für den Ansatz, kontinuierlich künstlerisch neue Wege zu gehen, Artisten zusammenzuführen und ist mittlerweile eine gefragte Adresse, wenn Regisseure aus der ganzen Welt nach neuen Strömungen für innovative Shows suchen, die viel Spaß und ein positives Lebensgefühl erzeugen.

David Pereira

Wie kein zweiter Mann kann sich David Pereira verbiegen. Die Kunst der Kontorsion und des Tanzes wirken bei ihm mühelos und verspielt. BASE Berlin entdeckte den jungen Spanier auf Ibiza und erarbeitete mit ihm die Darbietung „Twilight“ – getanzte Akrobatik, voller Melancholie und Kraft, Leichtigkeit und Eleganz. Zudem zeigt er die unverwechselbare „Waterbowl Performance“: In einem eigens entworfenen Wasserbecken mit über 800 Litern Wasser erstaunt er mit spektakulärer Akrobatik über und unter dem Wasserspiegel.

 

BACK FROM AUSTRALIA! Nach einem ausverkauften einmonatigen Gastspiel im renommierten Melbourne Art Center kehrt der in Spanien geborene Kontorsionist und Tänzer David Pereira ab 07. Mai wieder in das Berliner Wintergarten Varieté zurück. David Pereira’s Trip ist Show, Art Party und Happening zugleich.

Pierre Caesar

Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Pablo tourte Pierre Caesar durch die Welt. Als die „Caesar Twins“ traten sie unter anderem im legendären Londoner West End auf, u.a. mit Sir Elton John, Joe Cocker und Andrea Bocelli, und auch Queen Elisabeth besuchte einen ihrer Auftritte in der „Royal Variety Show“. Bei „Made in Berlin“ stellt Pierre allein mit seinem Fahrrad und einer Kamera die Welt mit viel Humor auf den Kopf. Dabei gelingt es ihm die Schwerkraft aus den Angeln zu heben.

Dennis Mac Dao

Dennis Mac Dao kommt aus der Welt des Balletts und gründete das Mac Dao-Tanzensemble. Gemeinsam mit BASE Berlin entwickelt er eigenwillige, poesievolle Darbietungen.

Bei der Tanzshow GOT TO DANCE auf ProSieben / Sat.1 schaffte er es mit seinen einzigartigen Performances bis ins Finale und erreichte dort mit nur 0,1 Prozent Unterschied zum Sieger den zweiten Platz.

Milu Chuh & Toan Le

Milu und Toan sind waschechte Berliner und bringen in "Made in Berlin" ihren heimatlichen Touch hinein. Toan mit vietnamesischen und Milu mit brasilianischen Wurzeln zeigen zusammen eine junge und frische Darbietung am chinesischen Mast.
 Beide haben ihren Ursprung aus der Sportakrobatik, Milu zudem mit der Auszeichnung zum deutschen Meister am Podest.
 Zur Zeit besuchen sie die Staatliche Artistenschule.

Girma Tsehai

Der äthiopische Ausnahmejongleur Girma Tsehai entwickelte bei BASE Berlin seine ungewöhnliche Darbietung: Bouncing - das Jonglieren auf dem Boden - erhält bei ihm eine bisher noch nie da gewesene Dimension, die jeden Billardspieler erbleichen lässt. Nach seinem einjährigen Gastspiel in den USA kehrt er nun wieder zurück auf die Bühne des Wintergarten Varietés.

Katharina Lebedew

Katharina Lebedew Die in Almaty/Kasachstan geborene Katharina wurde bereits im Alter von nur acht Jahren als Nachwuchstalent entdeckt und weitergefördert. Kein Wunder, dass die mit elf Jahren mit ihrer Familie nach Berlin gezogene, nach einem Umweg über den Leistungssport nun doch in den künstlerischen Bereich wechselte.
Von 2001 bis 2006 war Katharina Mitglied der Nationalmannschaft der Sportakrobatik. Mit der Damengruppe und dem Damenpodest wurde sie mehrfach sowohl Berliner als auch deutsche Meisterin. Darüber hinaus nahm sie bereits an mehreren internationalen Wettkämpfen teil.
Nach ihrem Abitur wird Katharina direkt für die Show Versus engagiert und überzeugt das Publikum mit ihren ungehemmt-spielerischen und anmutigen Bewegungen. Die Zusammenarbeit mit BASE beginnt. Hier entsteht ein neuer Act mit dem sie seitdem durch diverse Theater und das renomierte GOP-Varieté tourt.

Kati & Philipp

Kati und Philipp sind ein Hand-auf-Hand-Duo, welches Geschichten seiner Beziehung erzählt, und zwar auf ungewöhnliche Weise: tänzerisch verbinden sich Kraft und Harmonie. Neben ihrer Vertikaltuch-Darbietung zeigen sie ihre bezaubernde Hand-auf-Hand-Performance.

Samira Reddmann

Samira Reddmann ist praktisch im Varieté aufgewachsen; schon mit drei Jahren wusste sie, dass sie Trapezartistin werden wollte. Und an dieser Entscheidung gibt es nichts zu bereuen: Sie vollführt bei ihrem leidenschaftlichen Tanz in der Luft anspruchsvolle Tricks, die überraschen und mitreißen.

Ihre ungewöhnliche, bis daher nicht dagewesene Trickfolge interpretiert einen deutschen Popsong. Sie scheint über der Erde zu schweben und nur ab und zu auf ihr zu tanzen. Samira belebt ihr Trapez mit fesselndem Charme und Präzision. Ihre moderne Luftartistik, paart unglaubliche Ausdrucksstärke mit viel Gefühl.

Viktoria Lapidus (nur bis 01.09.2013)

Viktoria Lapidus erhielt ihre artistische Ausbildung im Moskauer Staatszirkus und präsentiert sich als Comedy Hula-Hoop Tänzerin von Weltklasse. Zu rassigen Mambo-Klängen wirbelt sie über die Bühne. Auf ihre witzige Art macht sie sich die Musik zu Eigen und bringt das Publikum mit ihren kleinen verschmitzten Gesten zum Lachen. Gekonnt zeigt sie verschiedene Hula-Hoop Tricks, springt in den Spagat und lässt als Höhepunkt über 30 Hula-Hoop Reifen um ihren Körper tanzen. Viktoria Lapidus ist der Beweis dafür, dass auch Frauen mit Rubensfigur den Rhythmus im Blut haben.

Chris

DJ

Flash is required!




Newsletter: