Die Show der Magier

Wer liebt sie nicht - die Illusion? Wenn Unvorstellbares vor sich geht und Unmögliches möglich scheint, hat die Welt der Magie die Macht übernommen. Endlich wieder eine Zaubershow in Berlin - und was für eine!

Magische und mysteriöse Momente. Nichts ist wie es scheint.

Eine Vielzahl an charismatischen Großmeistern der Zauberkunst, preisgekrönt und von internationalem Renommee, sagen in der „Magical Mystery Show“ aufrichtig die Wahrheit, wenn sie vorgeben, uns zu täuschen.

Mittels einer brandneuen Bühnen-Technologie und einer lichtgestalterisch wie akustisch wahrlich verzaubernden Szenerie verwandelt sich der Wintergarten in einen traumwandlerischen Ort der Illusion. In der „Magical Mystery Show“ entstehen magisch-mystische Orte vergangener Jahrhunderte, der Cyberspace der Zukunft, virtuelle Welten werden lebendig, und der Schein vertreibt die Realität.

Eine Reise in die Welt des Unerklärlichen.

Rafael

Im Mittelpunkt steht eine magisch-multiple Persönlichkeit par excellence – der belgische Meister-Magier Rafael. Charmanter Entertainer, geheimnisvoller Zauberer, Komiker und Clown, entführt er uns in den mysteriösen Salon eines transsilvanischen Schlosses, nimmt uns mit in das nicht immer ernst zu nehmende Laboratorium eines verrückten Erfinders, verblüfft, wenn er uns selbst zaubern lässt, und macht uns bekannt mit dem erlauchten Kreis seines magischen Geheimbundes. Ausgezeichnet wurde Rafael mit den begehrten Zauberpreisen „Siegfried & Roy Golden Lion Award“.

 

Otto Wessely

Der Österreicher Otto Wessely, Bürger von Paris, ist der Dadaist der Magie, eine lebende Legende, der Meister in der lustvollen Ansammlung reinen Unsinns. Seine Show ist ein parodistisch-burleskes Spektakel am Rande des Abgrunds, das den Rahmen einer klassischen Zaubershow sprengt: Liebhaber von Gummihasen und Plüschtauben kommen ebenso auf ihre Kosten wie Anhänger von Kettensägen-Massakern. Eine lebende Legende, zu erleben in dieser Show.

Double Fantasy (10.11.2012 - 06.01.2013)

Die „blaue Blume der Romantik“ in der Welt der Illusionen hingegen verkörpern Vitaliy und Yelena aus der Ukraine als Double Fantasy. In einer poetischen Atelier-Szene lassen sie den Traum eines Malers zum Leben erwachen, verschmelzen Tanz und eine Vielzahl klassischer Disziplinen der Magie in bittersüßer Melancholie.

Arthur Trace (10.11.-29.11.2012 & 02.01.-26.01.2013)

So klassisch wie innovativ, so theatralisch wie verblüffend ist die zauberhafte Herangehensweise von Arthur Trace aus New York. Von seinen Kollegen aufs Höchste anerkannt, erhielt er als erst achter Zauberer überhaupt in der Geschichte der Magier-Kunst die Goldmedaille der „International Brotherhood of Magicians“ für seine herausragenden Karten-Maipulationen.

Duo Sonambul

Sonambul: Sie sind immer zu zweit. Sie kommen aus Berlin. Sie blicken in die Köpfe der Zuschauer und rauben Ihnen den Schlaf. Charmant und mit subtilem Humor sind Roman Maria von Thurau und Vivian Sommer in der Welt des Paranormalen zuhause verblüffen mit Telepathie, Gedankenlesen und Gedächtniskunst.

 

Jean Garin (10.11-06.01.2013)

Mit seiner Darbietung „Magic Screen“ ist Jean Garin sogar der Generation „youtube“ und der Generation „facebook“ immer einen Schritt voraus: rasant wechselt er die Ebenen zwischen virtueller Welt und Realität, taucht ein in die Matrix, ist burlesker Klon und romantischer Cyber-Poet zugleich. Seine visuellen Effekte sind so vielfältig und beeindruckend, dass man sie nicht beschreiben kann, man muss sie erleben und seinen Augen (nicht) trauen! Ein moderner Magier, der im wahrsten Sinne des Wortes neben sich steht.

Daniel Wurtzel

Dem deutschen Publikum ist Daniel Wurtzel aus „Das Supertalent 2011“ bekannt, wo er mit seiner betörend schönen Objekt-Performance ein Millionenpublikum faszinierte. Das, was uns zauberhaft erscheint, wenn sich seidene Tücher nur vom Strom der Luft getragen in einem Pas de Deux inniglich vereinen, beschreibt Wurtzel selbst als Versuch, gewöhnliche Materie in etwas Besonderes zu verwandeln, die Enthüllung unerwarteter und zuvor nie gesehener Schönheit aus dem Destillat der physikalischen Eigenschaften des Materials. Von einer unsichtbaren Kraft in Bewegung gesetzt, scheint man beim Anblick der Wurtzelschen Objekt-Illusion aus der Zeit zu fallen und verweilt in der Magie des einzigartigen Moments.

pmd-art

Die szenische Umsetzung der „Magical Mystery Show“ wird von Dr. Marcus Doering und pmd-art begleitet. Unter Verwendung von in Zusammenarbeit mit André Bernhardt eigens für diese Show entworfenen High-Tech-Komponenten ermöglicht die Technologie der pmd-art Systeme das Gestalten neuer Räume und Illusionen, in denen Licht und Akustik und die sie umfassenden Steuerungsmöglichkeiten eine neue Realität erschaffen.

Cubic Act (09.-26.01.2013)

Ebenfalls mit dabei in der Laufzeit der „Magical Mystery Show“: Cubic Act, die Meister der Illusion aus Frankreich, die ab 09.01.2013 Double Fantasy vertreten

Lecusay Martin (30.11.-31.12.2012)

Sie kennen klassische Magie? Dann lernen Sie die Magie von Lecusay Martin kennen! Obwohl es in Kuba selten regnet, regnet es bei Lecusay Martin Schirme aus dem Zauberhimmel. Die preisgekrönte Darbietung verzaubert mit Dynamik, Tempo und außergewöhnlichen Effekten in schwarz-weißen Kontrasten. Erleben Sie Schirme, Stöcke und Bälle, wie Sie sie noch nie erlebt haben. Und schließen Sie keinesfalls die Augen - Sie könnten etwas verpassen! 

Der in Köln lebende kubanische Zauberkünstler vertritt vom 30.11.-31.12.2012 Arthur Trace.

Jérôme Helfenstein (09.01.-26.01.2013)

Jérôme Helfenstein, der klassische Taschenspielertricks mit modernster Technik verbindet und mit einem neuen Blick auf Licht und Schatten begeistert. Er vertritt vom 09.01.-26.01.2013 Jean Garin.

Jérôme Helfenstein ist am 18., 19., und 20.01.2013 nicht in der Show!

Flash is required!
Flash is required!

Mehr Videos

Sehen Sie sich auch unsere anderen Videos auf unserem Youtube-Channel an...

Vorstellungen

Mi. - Sa. 20.00 Uhr
So. 18.00 Uhr

Mo. & Di. spielfrei oder SPOTLIGHTS





Newsletter: